VL Sparen | VL Anlage zur Vermögensbildung

VL Sparen (vermögenswirksame Leistungen) zeichnen sich dadurch aus, daß die Einzahlungen vom Arbeitgeber getätigt werden. In vielen Bereichen sind im Tarifvertrag vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers von bis zu 40 € pro Monat zur VL Anlage in einen VL Sparplan vorgesehen. Der Arbeitnehmer kann diesen Arbeitgeberbeitrag um eigene Leistungen aus dem Gehalt auf die 40 € monatlich für seinen VL Sparplan aufstocken.

VL Sparplan Verträge sehen eine Laufzeit von maximal 7 Jahren vor, davon werden 6 Jahre Einzahlungen in die VL Anlage getätigt und es muß nach der letzten Einzahlung eine Haltedauer bis zum 31.12. des Jahres eingehalten werden. Nach den 6 Jahren VL Sparen kann bereits ein neuer VL Sparplan bespart werden.

Finanz Rechner für jede Lebensphase

Ferner ist es möglich ebenfalls eine Zulage vom Staat zur VL Anlage zu bekommen. Diese ist an gewisse Einkommensgrenzen gebunden. Diese liegt bei einem zu versteuernden Einkommen von 17.900 € für Alleinstehende und 35.800 € für Verheiratete. Beim Fondssparen mit vermögenswirksamen Leistungen gilt die Förderung auf Einzahlungen bis 400€, beim vermögenswirksamen Bausparen bis zu 470€. Die staatliche Zulage zur VL Anlage muß im Rahmen der Einkommenssteuererklärung beim Finanzamt beantragt werden. Für einen VL Sparplan in Aktienfonds beträgt die staatliche Zulage 18% der Einzahlungen (bis max. 400, bei vermögenswirksamen Bausparen immerhin noch 9%

Ein einigen Regionen gibt es bereits Tarifverträge, die einen herkömmlichen VL Sparplan durch AVWL ersetzen. Diese AVWL (Altersvorsorge-wirksame Leistungen) können nur noch in spezielle VL Sparplan Verträge zur Altersvorsorge investiert werden. Egal ob AVWL oder VL Sparen - es sollte in jedem Fall genutzt werden.