Abgeltungssteuer vs. Fondssparplan / Banksparplan

Die Abgeltungssteuer kommt nun doch ab Januar 2009. Sie sieht eine Pauschalversteuerung von Kursgewinnen, Zinserträgen und Dividenden mit 25% zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer vor, die direkt von den Banken / Depotbanken einbehalten und abgeführt werden (Quellensteuer). In der Auswirkung muß man aber Zins- und Dividendenerträge einerseits und Kursgewinne andererseits unterscheiden.

Abgeltungssteuer bei Banksparplan oder Dividenden

Bei den Zinserträgen eines Banksparplans, bzw den Dividenden von Fonds oder Aktien wird der oben beschriebene Betrag auf den Ertrag fällig. Bei Dividenden muß nun die ganze Dividende versteuert werden (vorher 50%). Hier wird allerdings der Sparerfreibetrag von derzeit 801 € für Ledige und 1602 € für Verheiratete angerechnet. Anders als früher löst nun die Pauschale Steuer die Versteuerung mit dem pesönlichen Steuersatz ab. Dies bevorzugt Personengruppen mit einem hohen Steuersatz. Bei dem Banksparplan-Rechner und dem Fondssparplan-Rechner können die Auswirkungen auf Zinsen und Dividenden simuliert werden.

Fondssparplan und Abgeltungssteuer

Bezogen auf die Kursgewinne eines Fondssparplans wird hier die Abgeltungssteuer beim (Teil-) Verkauf erhoben. Hierbei ist - anders als früher - die Haltedauer nicht mehr relevant. Die Steuerfreiheit nach einer Haltedauer länger als ein Jahr wurde ersatzlos gestrichen. Der Freibetrag bei Spekulationsgewinnen von 512 € wurde ebenfalls gestrichen.

Fondssparplan Einzahlungen, die noch bis einschließ 2008 getätigt werden, werden noch nach der alten Gesetzgebung versteuert, d.h. diese sind nach einer Haltedauer von mehr als einem Jahr steuerfrei!

Abgeltungssteuer vs. Altersvorsorge

Ein Fondssparplan wird oft bei sehr langer Laufzeit zur Altersvorsorge empfohlen. Trotzdem ist die private Altersvorsorge der große Verlierer der Abgeltungssteuer. Und dies obwohl von den politisch Verantwortlichen immer eine stärkere Eigeninitiative der Bevölkerung gefordert wird. Wer 30 Jahre in einen Fondssparplan eingezahlt hatte konnte den gesamten Kursgewinn steuerfrei realisieren und damit seine Rente aufbessern. Analysieren Sie selbst über den Fonds-Sparplan-Rechner, wie hoch die Steuerlast in Ihrem persönlichen Fall ausfallen könnte.